In diesem Artikel ordnen wir für dich die aktuellen Wohntrends in verschiedene Rubriken ein und helfen dir dabei deinen eigenen Wohnstil zu finden bzw. auch einen vorhandenen Wohnstil zu optimieren. Welcher Wohntyp bist du?

Slow Living

Der Wohntrend Slow Living zeichnet sich durch seine beruhigenden Farben aus. Man achtet auf milde Farbtöne wie z.B. natürliche Grün-, Braun- und Grautöne, natürliche und hochwertige Materialien sowie die Reduktion auf das Wesentliche. Die Wohnatmosphäre ist gemütlich und behaglich jedoch weniger auffallend und extravagant.

Glamour Living

Beim Glamour Living kommen besonders auffällige Möbel und Accessoires zum Einsatz. Im Gegensatz zum Slow Living Wohntrend, ist man hier viel weniger zurückhaltend. Im Gegenteil: Man zeigt was man hat und spart nicht an gewagten Formen. Trends sind z.B. Möbel aus Messing, Goldlackierungen und auffällige Skulpturen aus verschiedenen Metallen mit verschiedenen Lackierungen. Man legt Wert auf Kontraste und kombiniert stark: z.B. ein Messingsessel mit schwarzem Teppich. Man kan jedoch auch Tendenzen des Glamour Living nutzen, um dem Slow Living Trend etwas mehr Spannung zu verleihen. Dies ist unter anderem durch den Einsatz von kontrastreichen Accessoires möglich.

Smart Living oder Active Living

Dieser Wohntrend zeichnet sich durch smarte Lösungen für Büro oder Home-Office Menschen aus. Hier finden sich oft Stehtische als alternativer Arbeitsplatz zur Entlastung des Rückens und zur Aktivierung des Stoffwechsels. Die passenden Farbtöne hierzu sind oft grau, kombiniert wird mit schwarz und weiß also beispielsweise mit einer schwarzen Kommode und einem weißen Sofa. Im Vordergrund steht weiterhin auch die Technik. Active bzw. Smart Living ist besonders für moderne Menschen interessant, die praktische Lösungen im Alltag mögen. Tipp: Ein elektronisch verstellbares Bett in Kombination mit „Alexa“ oder eine Sprachsteuerung für die Beleuchtung.

Natural Living

Besonders für die heranwachsende Generation ist Nachhaltigkeit bei Produkten und eine Entschleunigung im Alltag wichtig. Mehr und mehr werden daher natürliche Materialien ein Thema, welche sich ähnlich wie beim Slow Living Wohntrend mit natürlichen und beruhigenden Farbtönen wie Grau und Erdfarben kombinieren lassen. Der Unterschied zum Slow Living liegt darin, dass man hier wahlweise noch etwas gewagter vorgeht und stärkere Akzente setzt, indem man z.B. Moos- oder Baumpaneele einsetzt.

Wellness Living

Wellness Living ist ein Wohntrend, welcher besonders für die ältere Generation interessant ist. Man frischt den Alltag durch praktische Ideen für Wellness und Gesundheit auf. Komfort steht an erster Stelle, soll aber weniger staubig wirken als in der Vergangenheit. Auch hier legt man mittlerweile Wert auf eine Kombination aus Komfort und optischer Eleganz. Elektrisch verstellbare Betten oder Sofas, welche ein ergonomisches Top-Ergebnis liefern und ein altersgerechtes Wohnen ermöglichen, erscheinen in neuem Glanz und mit vielen neuen Ideen für jeden Geschmack. Dieser Trend lässt sich je nach Wunsch mit beruhigender und entschleunigter oder auch einer kontrastreichen, individuellen Wohnatmosphäre genießen.